/Werbung/

Mein heutiges Rezept entstand in Kooperation mit der Whole Food box die ich letzte Woche zur Verfügung gestellt bekommen habe.
In der Box haben sich viele gute Zutaten versteckt wie zum Beispiel eine Packung Polenta (mit getrocknetem Gemüse) sowie ein Glas fermentiertes Sauerkraut.
Die Zutaten aus der Box haben mich gleich auf diese Rezept-Idee gebracht, die ich euch nicht vorenthalten möchte.

Neben diesen Produkten versteckten sich noch andere Leckereien in der Box. Die habe ich mir als Stärkung zum zweiten Teil meiner Ausbildungswoche zur Bergwanderführerin gleich mit in die Höhen genommen habe.

In der Box befinden sich nur gute Zutaten die alle vegan, zuckerfrei und glutenfrei sind, also genau auf meine Bedürfnisse zugeschnitten.

Wenn ihr mehr über die verschiedenen Boxen erfahren wollt dann schaut doch mal hier vorbei:

https://wholefoodbox.de/

Es gibt verschiede Boxen im Angebot und was euch darin erwartet ist immer eine Überraschung.
Perfekt um etwas Abwechslung in euern Kochalltag zu bringen.

Nun zum Rezept:
Den Polenta mit getrocknetem Gemüse habe ich gleich gekocht und mit frischem Gemüse wie Zwiebeln und Karotten verfeinert. Dann habe ich den Polenta zu Laibchen verarbeitet, die dann in der Pfanne landeten.
Für dieses Rezept könnt ihr aber auch herkömmlichen Polenta verwenden und einfach etwas mehr vom frischen Gemüse dazugeben.

Über das fermentierte Sauerkraut war ich gleich sehr erfreut und fand das Produkt echt super, denn es wurde mit sehr viel know how und Liebe hergestellt.
Ich liebe die positiven Eigenschaften des Sauerkrauts vor allem für unseren Darm. Deshalb habe ich es auch nicht erhitzt, sondern einen  Rohkostsalat daraus gemacht. So bleiben die wertvollen Inhaltsstoffe perfekt erhalten.

Zu den Laibchen habe ich mir noch einen frischen Salat gemacht und alles nach einer spannenden und schönen aber auch anstrengenden Woche am Berg in Ruhe genossen.

Auch mein Rezept für den selbstgemachten Hummus passt sehr gut zu den Polentalaibchen.

Polentalaibchen

Zutaten für ca. 10-12 Stk.

125 g Polenta z.B.: mit getrocknetem Gemüse (siehe oben)

400 ml Wasser

1 Zwiebel

1 Knoblauchzehe

1 Karotte

Salz, Kurkuma, Pfeffer

frische Petersilie

1 EL Suppenwürze

 

Für den Krautsalat (2 Personen)

80g Sauerkraut (das aus der Box findest du hier)

1 große Karotte

1 Apfel (sauer)

Weißweinessig, Öl (Leinöl & Olivenöl)

Salz, Pfeffer, Kurkuma

Zubereitung

Das Wasser zum Kochen bringen und die Suppenwürze hineingeben, die Hitze reduzieren und den Polenta einrieseln lassen.

Auf mittlerer Stufe unter ständigem Rühren weiterköcheln lassen bis das Wasser verkocht ist.

Die Polentamasse zum Abkühlen in eine Schüssel geben.
Den Zwiebel in Würfel schneiden und den Knoblauch und die Petersilie kleinhacken.
Die Karotten waschen, nach Bedarf schälen und fein hobeln. Das kleingeschnittene Gemüse zum Polenta geben und alles mit den Gewürzen gut abschmecken.
Die Masse ein wenig ruhen lassen.

In der Zwischenzeit kann der Rohkostsalat zubereitet werden.
Dafür den Apfel und die Karotte fein hobeln und mit dem Sauerkraut vermischen.
Alles mit Essig, Öl sowie den Gewürzen abschmecken und durziehen lassen.

Mit nassen Händen aus der Polentamasse Laibchen formen und in einer Pfanne etwas Öl (z.B.: Kokosöl) erhitzen. Die Polentalaibchen langsam von beiden Seiten herausbraten und mit dem Rohkostsalat und etwas grünem Salat servieren und genießen.

Gutes Gelingen und lasst es euch schmecken.

Eure Stefanie von
kitchen-corner

Leave a comment