Mmmh… wenn ich nur daran denke läuft mir schon das Wasser im Mund zusammen.

Eine echt leckere Vorspeise die super einfach und schnell zubereitet ist.
Das Gericht eignet sich auch für eure Gäste und es wird bestimmt jeder davon begeistert sein.

Neben meine geliebten, selbstgemachten Pestos  kommen auch Pilze zum Einsatz. Ich bin mittlerweile ein riesen Pilzfan, obwohl ich die früher überhaupt nicht ausstehen konnte.

Für diesen Salat habe ich das erste Mal pochierte Eier zubereitet, denn bisher kannte ich sie nur aus Zeitschriften. Ich war richtig begeistert, wie einfach das gleich beim ersten Versuch geklappt hat und wie toll und lecker das Ergebnis war. So simpel, dass ich das Rezept unbedingt mit euch teilen wollte.

Egal ob ihr nun für euch oder eure Gäste diesen lauwarmen Salat macht, er ist immer ein Hingucker und einfach lecker.

Ich wünsche euch gutes Gelingen und lasst es euch schmecken.

Gefüllte Pilze auf Salatbeet mit pochiertem Ei

Zutaten pro Person

Ca. 4-5 Champignons (braun)

1 Ei

2 Hände voll bunt gemischte Salatblätter, außerdem etwas Rucola und Vogerlsalat

Parmesan

Olivenöl

Salz, Pfeffer

Selbstgemachtes Pesto eurer Wahl

hier geht es zu den Rezepten

Rucola-Pesto, Rotebeete-Walnuss-Pesto, Kapuzinerkressen-Pesto

 

Für das Sesamsalatdressing (1 Person)

3 El Olivenöl

1 El Essig

1 El Zitronensaft

1 Tl Sesammus

Salz, Pfeffer, frische Krüter

Zubereitung

Die Champions säubern und den Stängel vorsichtig entfernen. Die Pilze auf ein mit Backpapier belegtes Blech geben und mit dem Pesto füllen. (hierfür habe ich gleich alle 3 Pestos verwendet)
Am besten eignet sich dafür ein kleiner Löffel.
Die gefüllten Pilze mit Olivenöl beträufeln und mit etwas Salz und Pfeffer würzen.
Den frisch geriebenen Parmesan darauf geben und das ganze in den vorgeheizten Ofen bei 180°C für ca. 10-15 min geben.

In der Zwischenzeit die Salate waschen, schleudern und auf den Tellern anrichten.

Die Stängel der Pilz kleinscheiden und in der Pfanne mit etwas Kokosöl anbraten, abkühlen lassen und unter den Salat mischen.

Für das Dressing alle Zutaten miteinander vermischen und gut abschmecken.

Das poschiert Ei ganz am Schluss zubereiten. Dafür braucht ihr ein frisches Ei und ein kleines Küchensieb.

Zuerst einen Topf mit gesalzenem Wasser aufstellen und zum Kochen bringen.
Das Ei aufschlagen und in das Küchensieb geben, damit der ganz wässrige Teil abrinnen kann. (am besten legt ihr eine kleine Schüssel unter)

Nun die Hitze vom Herd auf eine niedrige Stufe reduzieren, so dass das Wasser nur mehr siedet. (Mein Herd hat 9 Stufen und hierfür verwende ich die Stufe 4)

Mit dem Kochlöffel im Wasser einen Strudel bilden und das Ei vorsichtig aus dem Küchensieb hinein geben. Das Ganze dann für 4 Minuten darin ziehen lassen und immer wieder mit dem Kochlöffel die Runde rühren.

Wenn das Ei fertig ist, Vorsichtig aus dem Topf holen und noch warm mit den Pilzen auf den Salat geben.

Zum Schluss den Salat noch mit dem Dressing versehen und warm servieren.
So schmeckt er am besten.

Nach Belieben kann der Salat mit Samen oder Nüsse eurer Wahl garniert werden.

Ich wünsche euch ein gutes Gelingen vor allem bei dem Ei. Wenn man den Dreh raus hat, funktioniert das wirklich ganz einfach.

Alles Liebe eure Stefanie
von kitchen-corner

Leave a comment