Schnitzel mal anders, das dachte ich mir als ich meinen Falafeln ein Upgrade verpasst habe.
Ich liebe Falafel z.B.: als Vorspeise mit einem leckeren Salat, doch dieses Mal wollte ich ein veganes Hauptgericht zaubern.

Ich hab mein Grundrezept, das ich immer für die Falafel verwende, etwas verändert und das Ganze dann in „Schnitzelform“ in Kokosöl gebacken. Ganz klassisch habe ich sie dann mit Preiselbeermarmelade und einer frischer Zitrone genossen.

Aber probiert es einfach aus.
Das Gericht kann auch mit einem bunt gemischten Salat genossen werden, oder ihr nehmt euch die kalten Kichererbsenlaibchen als Snack für den nächsten Ausflug mit.

Freu mich sehr wenn ihr mein Rezept mal versucht.

Gutes Gelingen und lasst es euch schmecken

Eure Stefanie
von kitchen-corner

Kichererbsen-“Schnitzel”

Zutaten für 4 Personen:

160g Kichererbsenmehl (gibt es z.B.: im Reformhaus)

1 TL Kreuzkümmel

1 TL Korianderkraut

1 TL Salz

Kurkuma, Pfeffer

1 Frühlingszwiebel

1 Knoblauchzehen

Frische Kräuter (Schnittlauch, Petersilie,..)

180-200 ml Wasser

1 TL Olivenöl

Kokosöl

Optional: Etwas Paniermehl (z.B.: aus Dinkel,

oder für die Glutenfreie Variante Mais-Brösel)

Zubereitung

Zuerst das Kichererbsenmehl mit den Gewürzen in eine Schüssel geben. (Ich verwende immer den ganzen Kreuzkümmel und zerkleinere ihn frisch im Mörser.)

Den Jungzwiebel sowie Knoblauch und die frischen Kräuter klein hacken und diese auch dazugeben.

Nun das heiße Wasser nach und nach dazugeben.
Danach noch das Olivenöl zur Masse geben und alles gut miteinander verrühren.
Die Masse für ca. 10 min zur Seite stellen und etwas ziehen lassen.
In der Wartezeit bereite ich gerne die Beilage für die Kichererbsenschnitzel vor. ( z.B.: einen leckeren Salat)
Wenn der Teig zu flüssig ist einfach noch etwas Kichererbsenmehl dazugeben, bzw. wenn er zu fest ist einfach noch etwas Wasser hinzufügen.

Auf einen flachen Teller die  Brösel geben und mit einem Löffel etwas von der Masse darauf geben und flache Laibchen („Schnitzel“) formen.
TIP:  Dazu tauche ich den Löffel in etwas Wasser.

Die Laibchen mit etwas Brösel bestreuen und festdrücken. Diesen Schritt so lange wiederholen bis alle Schnitzel fertig sind.
(natürlich kannst du auf die Brösel auch ganz verzichten und die Kichererbsen-Laibchen so in die Pfanne geben)

In einer Pfanne etwas Kokosöl erwärmen, vorsichtig mit einem Pfannenwender das Kichererbsen-Schnitzel hineingeben und von beiden Seiten goldgelb braten.

Nun kann das Kichererbsen-Schnitzel mit einem frische Salat sowie der Zitrone und Preiselbeermarmelade genossen werden.

Gutes Gelingen und lasst es euch schmecken.

Leave a comment