Liebt ihr den Sommer auch so sehr wie ich?
Feine warme Tage und viele Leckereien die jetzt Saison haben.

Ich besuche oft meine Eltern auf ihrem Bauernhof und genieße den Luxus mit frisch gepflücktem Obst nach Hause zu fahren. Heuer strotzen unser Kirschenbäume gerade so vor saftigen, dunkelroten Kirschen. Deshalb schnappte ich mir ein paar davon, um sie zu Hause gleich zu einem leckeren „Kuchen“ zu verarbeiten.

Die Variante, die ich heute für euch habe, kommt ganz ohne Mehl aus und ist deshalb auch super geeignet für Leute die keine Gluten vertragen oder so wie ich meist auf Mehl verzichten. Wenn ihr noch den Zucker im Rezept durch Birkenzucker ersetzt, habt ihr gleich eine leckere Low-Carb Variante und könnt ohne schlechtes Gewissen ein Stück genießen.

Die Kirschen können je nach Belieben durch Obst der Saison oder was gerade in euren Gärten wächst ersetzt werden. Wie wär es z.B.: mit einer Beeren Variante.

Mmh.. genug geredet. Schnappt euch eure Rührschüssel und nichts wie los!

Gutes Gelingen und lasst es euch schmecken.

Eure Stefanie
von kitchen-corner

Kirsch-Topfenschnitte

Zutaten für 1 kleines Blech

2 Eier

60g Zucker (oder Birkenzucker)

60g Butter

1 Vanilleschote

1 pack. Vanillepuddingpulver

½ pack. Weinsteinbackpulver

500g Topfen

1 Zitrone (Saft und Abrieb)

Früchte z.B.: Kirschen, Blaubeeren, Himbeeren,..

Zubereitung

Zuerst den Butter mit dem Mixer rühren bis er etwas weißlich wird. Danach die Dotter und 30g vom Zucker dazugegeben und weiter rühren.

Das Mark der Vanilleschote, den Abrieb (Schale) der Zitrone sowie den Saft zur Masse geben und alles miteinander vermengen.

Nun kann der Topfen unter die Masse gerührt werden.

Das Eiklar mit dem restlichen Zucker (30g) steif schlagen.

Das Vanillepuddingpulver und Weinsteinbackpulver vermischen und abwechselnd mit dem Eischnee unter die Buttermasse heben.

Die fertige Masse auf ein, mit Backpapier belegtes, Blech geben und mit den Früchten nach Wahl belegen.

Das Ganze wird dann im Ofen bei 160°C ca. 25 Minuten gebacken.

Nachdem der Kuchen eine schöne Farbe im Ofen bekommen hat könnt ihr ihn ein wenig abkühlen lassen und am Besten an einem lauen Sommerabend mit Freunden genießen.

Leave a comment